FOTCM Logo
Cassiopaea Deutsch
  • EN
  • FR
  • DE
  • RU
  • TR
  • ES
  • ES

Kapitel 9: Die 94 % Lösung

Zur Zeit des allerersten Kontakts mit den Cassiopaeanern wurden einige sehr verstörende Kommentare abgegeben, die uns alle überaus bestürzten. Das erste, was erwähnt wurde, war eine Reihe von Prophezeiungen:

A: Tornados/Florida – mehrere. Auch Texas und Alabama.

F: (L) Wann?

A: Wenn die Sonne in der Waage steht. [Aber es wurde kein Jahr genannt. Jedoch befindet sich die Sonne vom späten September bis zum größten Teil des Oktobers in der Waage.]

F: (L) Was wird sonst noch geschehen?

A: Seattle verschüttet; Japan verbeult; Missouri zittert; Kalifornien zerbröckelt; Arizona brennt.

F: (L) Wann wird all das geschehen?

A: Denver Flughafen Skandal.

Diese Antwort bezüglich einer Frage nach dem Zeitraum ist seltsam. Es scheint, dass die obigen Prophezeiungen mit etwas verbunden sind, das den Flughafen in Denver involviert. Als diese Information 1994 gegeben wurde, befand sich der Flughafen von Denver gerade im Bau. Seit dieser Zeit sind im Internet einige Informationen über bestimmte Wandbilder in diesem Flughafen und deren mögliche Nutzung als eine «Inszenierungs-Plattform» für eine Art «Übernahme» der menschlichen Bevölkerung veröffentlicht worden. Doch wie bereits angemerkt, gab es zu der Zeit, als wir diese Information [von den C’s] empfingen, keinen Hinweis darauf. Daher war es für uns extrem verwirrend.

F: (L) Was ist das mit dem Denver Flughafen Skandal?

A: Neuer Flughafen. Großer, großer, großer, großer Skandal.

F: (L) Welche Art von Skandal?

A: Regierung.

F: (L) Was genau?

A: Das wirst du sehen. Dallas Flughafen ist geheime Basis; Orlando auch. Miami auch.

F: (L) Was hat es mit dem Denver Flughafen auf sich und in welchem Zusammenhang mit Prophezeiungen steht er?

A: Denver entblößt die Regierung. Halte danach Ausschau. Gib Acht.

F: (L) Was hast du uns noch zu sagen?

A: Montana: Experiment mit menschlicher Fortpflanzung. Alle Leute dort sind schädlichem Radongas ausgesetzt.

F: (L) Wie machen sie das?

A: Gezwungen. Vertraut nicht. Ignoriert nicht. USA ist in dunkles Komplott verstrickt. Konsortium.

F: (L) Wer sind die Mitglieder des Konsortiums?

A: Regierung und andere. Aliens.

An diesem Punkt stellte ich die Frage, die mich intensiv beschäftigte, seit ich das berüchtigte Video von Bob Lazar gesehen hatte, das die Aktivitäten in Area 51 und S-4 entblößte. Lazar hatte behauptet, dass er während seiner Anstellung beim Los Alamos National Laboratory in New Mexico ein Job-Angebot bei S-4 bekommen hatte, 24 km südlich von Area 51. Er behauptete, dass in dieser Einrichtung an Alien-Schiffen gebaut wurde und diese dort gelagert würden; und dass er Dokumente gelesen habe, in denen unter anderem stand, dass eine Gruppe von Aliens aus dem Sternensystem Zeta Reticuli der Menschheit die Religion gegeben hätte, um unsere physischen Körper instand zu halten – die «Container».

F: (L) Bob Lazar bezog sich auf die Tatsache, dass Aliens Menschen als Container betrachten. Was bedeutet das?

A: Aufbewahrung zur späteren Verwendung. 94 Prozent der gesamten Bevölkerung.

F: (L) Was meint ihr?

A: Alle sind Container; 94 Prozent werden verwendet.

F: (L) Verwendet wofür?

A: Konsum.

F: (L) Was meint ihr mit «Konsum»? Meint ihr, gefressen?

A: Totaler Konsum. Konsumiert wegen der Inhaltsstoffe.

F: (L) Inhaltsstoffe wofür?

A: Neue Rasse. Wichtig. Das Projekt wird in ungefähr 13 Jahren abgeschlossen sein.

F: (L) Warum werden Menschen konsumiert?

A: Sie werden wegen ihrer Teile verwendet.

F: (L) Wir verstehen das nicht. Wie können Menschen wegen ihrer Teile verwendet werden?

A: Reprototyp. Behältnisse existieren. Vermisste Personen gelangen oft dorthin und besonders vermisste Kinder.

F: (L) Wie können wir uns und unsere Kinder schützen?

A: Informiert sie. Versteckt nicht die Wahrheit vor den Kindern.

F: (L) Wie schützt uns die Wahrheit?

A: Gewahrsein schützt. Ignoranz gefährdet.

F: (L) Warum sollen wir den Kindern solch schreckliche Dinge erzählen?

A: Sie müssen es wissen.

F: (L) Was ist der Zweck dieses Projekts?

A: Neues Leben hier. Jedes Erdenjahr werden 10 Prozent mehr Kinder entführt und für Experimente und Nahrung benutzt. Teile von Organen werden ihnen entfernt, während sie hellwach sind. Nieren zuerst, dann Füße; dann Kiefer auf einem Tisch untersucht; Zungen herausgeschnitten und Knochen auf Belastung getestet; auf Herzmuskel solange Druck ausgeübt, bis er zerplatzt. Ihr müsst wissen, was das Konsortium tut. Dies wird zumeist indischen Kindern angetan.

F: (L) Warum werden solche Dinge getan?

A: Es gibt seitens Orion Dienst-am-Selbst und ihren menschlichen Brüdern große Bemühungen, eine neue Rasse zu erschaffen und diese samt dem Rest der Menschheit zu kontrollieren.

F: (L) Was passiert mit den Seelen? Ist dieses Projekt nur körperlich?

A: Körperlich und die Seelen werden recycelt.

F: (L) Wohin gehen die Seelen?

A: Zum Großteil hierher zurück. Einige gehen zu anderen Planeten.

F: (L) Warum geschieht das auf der Erde?

A: Karma. Atlantis.

F: (L) Was haben die Atlanter getan, um uns das aufzuladen?

A: Verehrten und dienten sich selbst bis ins Extreme.

F: (L) Was kann uns beschützen?

A: Wissen.

F: (L) Wie kommen wir an dieses Wissen?

A: Es wird euch gerade jetzt durch diese Quelle mitgeteilt.

F: (L) Welches Wissen meint ihr?

A: Ihr habt es in euch verschlossen. Wir können bei der Vorbereitung des Weges helfen, es freizusetzen.

F: (L) Wie hilft uns dieses Wissen, das ihr uns mitgeteilt habt?

A: Einfach davon zu wissen gibt euch psychische Verteidigung.

F: (L) Wie sollen wir das anderen Menschen mitteilen? Und wem sollen wir es sagen?

A: Informiere andere ausschließlich indirekt.

F: Wie?

A: Schreiben. Gewahrsein schützt. Ignoranz gefährdet.

Diese Vorstellung von menschenfressenden Aliens, ob in Sachen Energien oder Fleisch, ist sehr verstörend und führt bei den meisten Leuten zu heftigen Reaktionen; ganz so wie bei Carlos Castaneda, als Don Juan ihn darüber informiert hatte, dass diese Tatsache bestehe. Ich bin in den letzten Teilen dieses Abschnitts nochmals auf diese Themen zurückgekommen, so dass nur jene, die wirklich entschlossen sind zu lernen, bis an diesen Punkt gelangt sein werden. Jene, die das hier jetzt lesen, wollen höchstwahrscheinlich wirklich wissen.

F: Ihr habt einmal etwas über Ernährung in Verbindung mit dem «Aufspüren von Blutlinien» gesagt. Die Frage bezog sich auf die Ernährungseinschränkungen der Juden. Machen es diese Einschränkungen in der Ernährung leichter, die Juden zurückzuverfolgen? Kann die vierte Dichte deren Genetik aufgrund ihrer Ernährungsbeschränkungen aufspüren?

A: Torheit!! Wesen der 4. Dichte haben keine Schwierigkeiten, jeden in der 3. Dichte zu identifizieren. Die Ernährungseinschränkungen, über die du sprichst, beziehen sich darauf, die Körperchemie weniger attraktiv für den Konsum zu machen.

F: Ihr meint Konsum in Bezug aufs Gefressen-Werden?

A: Ja.

F: Also sollten wir vielleicht alle wie die Juden essen?

A: Vielleicht.

F: Meint ihr, dass die vierte Dichte STS es besonders mag, Arier zu essen?

A: Nur die reptilischen Arten.

F: Aber sie mögen es nicht, Juden zu essen, richtig?

A: Am meisten bevorzugen sie Kinder mit hohem Fettanteil.

F: Was essen die Orion-Humanoiden?

A: Kristalline Tabletten, die durch orale Demolekularisation eingesogen werden.

F: Sind diese kristallinen Tabletten wie Gesteine, so wie unser Begriff von Kristallen?

A: Stellt euch eine glitzernde ovale Perle vor.

F: Wie ist die chemische Komposition?

A: Quarz mit dreimal soviel Kraft im Vergleich zu irdischen Proben.

Oftmals sind verschiedene Leute zu den Sessions gekommen, mit der Absicht, die Cassiopaeaner dieses oder jenes Gerücht «bestätigen» zu lassen, das sich zu jener Zeit in Umlauf befand.

A: Vorsicht vor Desinformation. Sie lenkt eure Aufmerksamkeit von der Realität ab und lässt euch somit offen für Gefangennahme, Eroberung und sogar für eine mögliche Zerstörung. Desinformation kommt aus scheinbar verlässlichen Quellen. Es ist für euch extrem wichtig, kein falsches Wissen zu erlangen, da dies schädlicher ist, als überhaupt kein Wissen zu besitzen. Denkt daran, Wissen schützt, Ignoranz gefährdet. Die Information, von der du, T, sprichst, wurde euch absichtlich gegeben, weil du und J und auch Andere aufgrund eures großen Interesses an der Thematik der Dichte-Ebenen 4 bis 7 als Ziel ins Auge gefasst worden seid. Ihr seid bereits als eine «Bedrohung» eingestuft.

Viele Leute wollen, dass die Cassiopaeaner ihnen Rituale beibringen, die sie ausführen können, um sich selbst vor Aliens, Dämonen oder einfach negativen Energien zu zu schützen:

F: (L) Verschaffen uns irgendwelche der Rituale, die wir ausführen, Schutz gegen weitere Entführungen?

A: Vielleicht einige Kristalle mit Energiefeldern. Man braucht keinen Schutz, wenn man Wissen hat.

F: Okay, nächste Frage: Ist es möglich, einen Widerstand gegen Entführungen zu erschaffen, indem man Töne erzeugt? Wie einen inneren Ton? In jenem Artikel, den ich las, stand, dass verschiedene Leute unterschiedliche Techniken nutzten, von denen sie annehmen, dass sie ihnen dabei geholfen hätten, Entführungen durch «Aliens» zu stoppen oder zu vermeiden. Eine Methode ist, einen «inneren» Ton zu erzeugen, einen hohen «Gedanken-Brummton», und eine weitere Methode besteht darin, Engelsgeister zu Hilfe zu rufen, so wie den Erzengel Michael, und eine andere Methode ist: «Sag einfach Nein». Und diese Leute denken, dass sie es dadurch vermieden haben, entführt zu werden. Gibt es unter diesen Methoden irgendwelche brauchbaren Techniken?

A: Potpourri.

F: (T) Süß riechende, getrocknete Blumen sind Potpourri.

A: Salbei, Salz, Ooohm; noch irgendwelche anderen Rituale, die ihr mögt?

F: (L) In anderen Worten, nichts funktioniert? (T) Es wird sie nicht aufhalten! Ich habe einen starken Schild und andere Dinge ums Haus herum und trotzdem kommen sie durch!

A: Wie wäre es mit dem Hula Hoop-Tanz, während ihr euch grünen Pfeffer in die Nase steckt! [Heiteres Lachen.] Vielleicht kann man die Krise lösen, wenn man sich auf andere Inhalte fokussiert? Schau, wenn du den Fluss einengst, dann verengst du den Channel. Und wenn du den Channel einengst, verschließt du deine Möglichkeiten. Und du machst es dir schwer, wenn nicht sogar unmöglich, das zu sehen, was da ist. In anderen Worten, das Offensichtliche wird übersehen, wegen der Einengung des Flusses. Das ist der Grund, warum wir den Rat gegeben haben, keine Rituale durchzuführen, weil Rituale den Fluss einengen und somit die Möglichkeiten einschränken. Und was du beschreibst, ist eine Situation von «schwerer Bedrängnis», wie du es nennen würdest, und einem sehr großen Druck, der dich beengt. Aber tatsächlich ist es deine Konzentration darauf, die einschränkend und beengend wirkt, nicht die Situation selbst. Und wir erkennen, dass es schwierig für dich ist, deine Aufmerksamkeit zu fokussieren – oder, noch wichtiger, den Fluss des Channels zu öffnen. Doch es ist mit Sicherheit nicht unmöglich. Besonders für ein Individuum, das so stark ist wie du. Es geht darum zu entscheiden, was man tut, nicht was man tun MUSS. Es geht darum, zu ENTSCHEIDEN, was man tut.

Wenn man ernsthaft an seine Aktivitäten glaubt, im größtmöglichen Ausmaß, dann werden sie auf einer BESTIMMTEN Ebene sicher EIN PAAR Vorteile zeitigen. Doch wenn man Mustern folgt, bloß um des Folgens von Mustern willen, dann erwachsen daraus nicht die Ernsthaftigkeit und das Vertrauen, die notwendig dafür sind, letztendlichen Nutzen zu bewirken. Darum muss man, wie immer, also von innen heraus suchen, anstatt von außen, um diese Frage zu beantworten. Verstehst du? Um sicher zu gehen, hier ein Beispiel – du triffst die ganze Zeit darauf. Wenn du ein Buch liest, das die eine oder andere Form eines Rituals empfiehlt und du dieses Ritual vollziehst, weil du die in dem Buch gedruckten Worte gelesen hast, befriedigt und erfüllt dich das wirklich, im wahrsten Sinn, im höchstmöglichen Ausmaß? Wenn du andererseits jedoch selbst Handlungen entwickelst, die jemand anderer als Ritual definieren könnte, sie aber aus dir kommen, sich für dich als RICHTIG anfühlen, und du ehrliches und vollständiges Vertrauen darin hast, was immer es sein könnte, fühlt sich das richtig für dich an?

F: (L) Ja.

F: (L) Laut schamanischen Lehren kann man Tiergeister oder Tierführer haben. Ist das korrekt?

A: Teilweise. Du hast sie, wenn du glaubst, dass du sie hast.

F: (L) Wenn der Glaube daran es wahr macht, ist dieser Glaube nützlich?

A: Jeder Glaube ist auf irgendeiner Ebene nützlich.

F: (L) Hat Jesus von Nazareth an Tiergeister oder Totems geglaubt?

A: Nein.

F: (L) Ist das bloß eine New Age-Wiederbelebung von Aberglauben?

A: Schamanismus ist subjektiv und schränkt ein. Inspiriert durch Echsenwesen.

F: (L) Gibt es irgendwelche Rituale, die wir durchführen können, um Schutz gegen die Einmischung der Lizzies zu bewirken?

A: Rituale sind kontraproduktiv.

F: (L) Gibt es irgendwelche technischen Mittel, die wir verwenden können?

A: Die einzige Verteidigung, die nötig ist, ist Wissen. Wissen verteidigt euch gegen jede mögliche Form von Schaden, den es gibt. Je mehr Wissen ihr habt, desto weniger Angst habt ihr, desto weniger Schmerz habt ihr, desto weniger Stress habt ihr, desto weniger Seelenpein fühlt ihr und desto weniger Gefahr jedweder Art erfahrt ihr. Denkt jetzt sehr genau darüber nach, weil das sehr wichtig ist: Wo steckt hinter dem Konzept des Wortes «Wissen» eine Einschränkung? Da es keine Einschränkung gibt: Was ist der Wert dieses Wortes? Unendlich. Kannst du begreifen, wie dieses eine Konzept, diese eine Bedeutung, dich von allen Einschränkungen befreit? Nutze deinen sechsten Sinn, um zu erfassen, wie das Wort, der Begriff, die Bedeutung von Wissen alles verfügbar machen kann, was du auch nur jemals überhaupt brauchen könntest. Wenn du sorgfältig darüber nachdenkst, wirst du einen Blick darauf zu erhaschen beginnen, wie wahr dies in seiner größtmöglichen Form ist.

F: (L) Schließt dies Wissen mit ein, was man aus Büchern lernt?

A: Das beinhaltet alle möglichen Bedeutungen der Konzeption des Wortes. Kannst du dir vorstellen, wie es sein kann, dass nur ein Begriff, nur dieses eine Wort, so viele Bedeutungen tragen kann? Wir nehmen wahr, dass du dir nicht vollständig darüber im Klaren bist. Du kannst flüchtige Eindrücke von Erleuchtung erlangen, und Erleuchtung kommt von Wissen. Wenn du stetig nach Wissen strebst, versorgst du dich mit dem Schutz vor jeder möglichen negativen Erscheinung, die jemals auftreten kann. Weißt du, warum das so ist? Je mehr Wissen du hast, desto mehr Gewahrsein hast du darüber, wie du dich schützen kannst. Letztendlich wird dieses Gewahrsein so mächtig und allumfassend, dass du nicht einmal Aufgaben – oder Rituale, wenn du so willst – verrichten musst, um dich selbst zu schützen. Der Schutz kommt einfach von alleine mit dem Gewahrsein.

F: (L) Hat Wissen eine Substanz oder eine Existenz, die unabhängig ist vom Innehaben des Wissens oder von der Akzeptanz dieses Wissens?

A: Wissen wohnt jede Substanz inne. Es reicht auf den Grund aller Existenz.

F: (L) Also bedeutet der Erwerb von Wissen auch, dass man dem eigenen Wesen Substanz beifügt?

A: Allerdings. Es beinhaltet das Zuführen von alledem, was für das eigene Wesen erstrebenswert ist. Und verstehe auch, wenn du weiterhin das Licht anrufst, wie du es tust, dass das Licht Wissen ist. Das ist das Wissen, das den Kern aller Existenz ausmacht. Und da es den Kern aller Existenz ausmacht, beschützt es dich vor jeder existierenden Form von Negativität. Licht ist alles und alles ist Wissen und Wissen ist alles. Du machst dich ausgesprochen gut im Ansammeln von Wissen. Nun ist alles, was du benötigst, Vertrauen und die Erkenntnis, dass alles was du brauchst Wissen ist.

F: (L) Ich will nur sicher gehen, dass die Quelle, von der ich diese Informationen erhalte, keine trügerische Quelle ist.

A: Wenn du einfach Vertrauen hast, kann überhaupt kein Wissen, dass du dir aneignest, falsch sein, weil es so etwas nicht gibt. Jeder, irgendjemand oder irgendetwas, der versucht, dir falsches Wissen, falsche Informationen mitzugeben, wird scheitern. Denn genau die materielle Substanz, die das Wissen annimmt, wird dich aus dem Grund, dass sie die Wurzel aller Existenz ist, vor der Aufnahme falscher Informationen schützen, die nicht Wissen sind. Es gibt keinen Grund, die Aufnahme von falschem Wissen zu fürchten, wenn du einfach offen danach strebst, Wissen zu erwerben. Und das Wissen bildet den Schutz aus – jeden Schutz, den du jemals benötigst.

F: (L) Es gibt aber schrecklich viele Menschen, die offen sind, sich auf etwas verlassen und Vertrauen haben, aber reingelegt werden und auf ihrem Hintern landen.

A: Nein. Das ist einfach nur deine Wahrnehmung. Du nimmst dabei nicht wahr, dass diese Menschen nicht nach Wissen streben. Sie stecken an einem Punkt in ihrer Entwicklung fest und sind dabei dem ausgesetzt, was in euren Worten als Obsession bezeichnet wird. Obsession ist nicht Wissen, Obsession ist Stagnation. Wenn also jemand obsessiv wird, dann verschließt er sich tatsächlich der Aufnahme [des Wissens] und des Wachstums des Seelenfortschritts, der mit dem Erlangen von wahrem Wissen einhergeht. Wenn nämlich jemand obsessiv wird, dann verschlechtert sich sein Schutz und deshalb wird derjenige für Probleme, Tragödien und alle Arten von Schwierigkeiten empfänglich. Und deshalb erfährt er diese auch.

F: (L) Damals, 1981 und 1982, sah meine Tochter A_ oft etwas draußen an ihrem Fenster, das sie als Alligator beschrieb. Sie wachte dann immer schreiend auf und wir standen auf. Und bei einem solchen Vorfall sahen wir etwas, das eine Gestalt zu sein schien, die in einer Ecke beim Schrank stand. Diese ganze Reihe von Ereignissen endete damit, dass ich einen Traum hatte, in dem ich mich einem Drachen entgegenstellte…

A: Echsenwesen.

F: (L) Was haben sie zu jener Zeit getan?

A: Gründliches Betrachten.1

F: (L) Was entdeckten sie durch ihr gründliches Betrachten?

A: Potentielle Entführungsopfer.

F: (L) Und entführten sie zu dieser Zeit jemanden?

A: Nein.

F: (L) Warum nicht?

A: Du hast es gestoppt.

F: (L) Wie habe ich es gestoppt?

A: Wissen wurzelt im Gewahrsein.

F: (L) Also war es mein Gewahrsein, was es gestoppt hat?

A: Nah dran.

F: (L) Als ich den Traum von dem Kampf mit dem Drachen hatte, war das nur ein Traum, ein astrales Ereignis, oder eine echte Interaktion mit den Lizzies?

A: Alle drei.

F: (L) Ihr habt uns gesagt, dass, je mehr Wissen wir uns aneignen, dies unsere Frequenz verändert sowie Volumen und Masse und Kraft und Stärke dem hinzufügt, wer und was wir sind – auf einer grundlegenden Ebene. Nicht physisch, sondern psychisch. Ich meine, was steht in der Bibel darüber? «Mein Volk vergeht aus Mangel an Wissen…» und da steht: «Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen». Und je mehr Wissen man hat, desto größer ist man in einem kosmischen und psychischen Sinne, desto stärker ist man, und…

A: Wir schlagen mehr Fragen über die Vorgänge in den Untergrund-Basen vor. J und T waren unfreiwillige Besucher, als sie nach Albuquerque und Las Vegas gingen!

F: (L) Ihr wart in einer unterirdischen Basis? (T) Wir waren vor der Tür einer unterirdischen Basis. Wir waren in den Carlsbad Caverns und ich weiß, dass es dort eine Regierungseinrichtung am anderen Ende gibt, und sie reden nicht darüber. (J) Ist es das, was sie meinen? (T) Meint ihr Carlsbad?

A: Entführt.

F: (T) Als wir in Albuquerque waren?

A: Ja.

F: (T) Auch, als wir in Las Vegas waren?

A: Traft dort einen Alien. Säufer.

F: (T) Ohhhhh… Ich weiß ganz genau, worüber ihr sprecht.

A: Verkleidete humanoide graue Spezies vier. Rigelianer. Orion Union STS.

F: (T) Warum redete er mit uns? Warum kam er auf uns zu? Ich weiß ganz genau…

A: Spionierte euch aus und las eure Aura-Frequenz; wärt ihr nicht so stark gewesen, hättet ihr endgültige Entführung erlitten, wegen eurer Studien.

F: (L) Was hat es mit der Stärke auf sich, die einen unzugänglich macht für eine endgültige Entführung?

A: Es ist Stärke des Charakters, d. h., wenn STO-Kandidat, dann unwahrscheinlich, Opfer zu werden.

F: (L) Okay, aber was ist das in einem, das sie aufhält… Ich meine, ist das etwas, das ein Kernbestandteil bestimmter menschlicher Wesen ist? Ist das sozusagen etwas in ihrem Inneren, das diese Manipulation und Viktimisierung blockiert?

A: Seelenstruktur.

F: (L) Okay, anders ausgedrückt, gibt es etwas an uns, oder in uns, das sie buchstäblich nicht anrühren oder verletzen können, ist das korrekt?

A: Grundsätzlich, aber schwierig zu ermöglichen.

F: (L) Okay, in anderen Worten, dies ist etwas, das in uns ist; es schafft eine inhärente Barriere, aber es ist nicht notwendigerweise etwas, worauf wir auf dieser Dichte-Ebene zugreifen können, das wir wie eine Waffe hervorholen und herumwirbeln können – im Sinne von ermöglichen?

A: Können schon, aber kompliziert, es bewusst zu tun.

F: (L) Okay, in anderen Worten ist es also schwierig, das bewusst zu tun. Ist dies eine Art Qualität oder Fähigkeit, an der wir arbeiten können? Ich denke nicht, dass Meditation die Antwort ist, das ist ein Zustand fokussierten Gewahrseins, Gewahrsein des ganzen Körpers, innen und außen – im Grunde vollständiges Körpergewahrsein…

A: Hilfreich.

F: (L) Es ist hilfreich. Gibt es etwas, das wir tun können, um dies zum höchstmöglichen Grad zu entwickeln, während wir in diesen Körpern sind, in dieser Dichte?

A: Wartet auf die 4. Dichte.

F: (T) Es ist etwas Unbeabsichtigtes, es ist da, es funktioniert, wenn es funktionieren muss. Ist dies das Konzept dahinter?

A: Netzwerkt bitte über westliche Erfahrungen zum Zweck des Lernens. Wissen ist Schutz.

T erzählte kurz die Geschichte, wie er und J den Säufer in Vegas World getroffen hatten, nachdem sie in die Innenstadt gefahren waren, um ihre Heiratserlaubnis zu holen. Sie hatten ein Taxi zum Rathaus genommen und entschieden sich törichterweise, bei 46 Grad Celsius zurück zum Strip zu laufen. Sie kamen bis zu Vegas World im Süden und machten bei einer Bar Halt, um sich abzukühlen. J war kurz davor, vor Hitze zu kollabieren, und die Barfrau gab ihr Gläser mit Eiswasser und ein eisgekühltes Handtuch, das sie sich um ihren Hals legen konnte. Als die beiden bereit waren, wieder aufzubrechen, wurden sie von dem «Säufer» angesprochen, der alle möglichen persönlichen Fragen stellte und scheinbar so tat, als sei er betrunken, obwohl er das nicht wirklich war. Er wurde aggressiv, als T sich weigerte, ihm seinen Führerschein aus Florida zu zeigen, doch wechselte in einen Zustand von Verwirrtheit, als T sagte: «Wir haben hier doch kein Problem, oder?!», während er den Kerl niederstarrte und die Kraft seiner Persönlichkeit in die Frage/Aussage hineinlegte.

F: (L) In dieser Geschichte, die T gerade erzählt hat: Welcher Moment stellt den Wendepunkt des Widerstands dar?

A: Die Aussage.

F: (T) «Wir haben hier doch kein Problem, oder?! Alles ist cool, alles ist in Ordnung! Kann ich dir ein Bier ausgeben?» und den Typen anstarrte?

A: Ja.

F: (T) Weil das der Punkt war, an dem er verwirrt wurde… Er hat es bis zu einem bestimmten Punkt ausufern lassen, und ich weiß nicht, mir kam einfach der Gedanke, dass es am besten wäre, es sofort zu beenden…

A: Die Grauen und ihre Mitarbeiter werden durch Ablenkungen des Energieflusses oder Unterbrechungen von Gedankenmustern durcheinandergebracht.

F: (L) Ich habe eine Vorstellung davon. Ist es das, worüber Michael Topper in seinem Artikel «Channels and the Positive/Negative Nature of Reality» schreibt, über den «Gehorsamkeitsfaktor» von STS? Wenn sie dich dazu bringen können, ihnen zu gehorchen, egal wie unbedeutend es erscheint, dann hast du ihnen die Erlaubnis dazu gegeben und sie haben Macht über dich?

A: Ja.

F: (L) In den 1970er Jahren geschahen in den Mittleren USA eine große Anzahl von Viehverstümmelungen. Es gab viel Aufsehen, doch irgendwann schlief die Sache ein und es wurde nicht mehr darüber berichtet. Es existierten eine Vielzahl von Theorien und Ideen darüber. Ich würde gerne wissen, wer für diese Viehverstümmelungen verantwortlich war?

A: Viele.

F: (L) Wurden einige der Viehverstümmelungen von der US-Regierung durchgeführt, oder von Personen innerhalb der Regierung?

A: Wurden?

F: (L) Anders gesagt, es geschieht immer noch. Wurden oder werden einige dieser Aktivitäten von Aliens durchgeführt?

A: Ja.

F: (L) Haben beide aus denselben Gründen gehandelt?

A: Nein.

F: (L) Warum führte die Regierung Viehverstümmelungen durch?

A: Nachahmung, um Nachforschende in die Irre zu leiten.

F: (L) Haben sie das gemacht, um die Aliens zu schützen, die diese Viehverstümmelungen aus eigenen Gründen durchführten?

A: Nein. Sie machen es, um die Gesellschaft vor dem Wissen zu schützen, das ansonsten, wenn es herauskommen würde, die Gesellschaft zur Explosion brächte.

F: (L) Welches Wissen beschützten sie, so dass die Gesellschaft oder Öffentlichkeit es nicht erfährt? Um welche Aktivität handelt es sich?

A: Menschen essen Rinder, Aliens essen euch.

F: (L) Was wollen die Aliens von den Rindern?

A: Blut.

F: (L) Wozu verwenden sie das Blut?

A: Nahrung.

F: (L) Okay, aber ihr habt gerade gesagt, dass Aliens Menschen essen, und die Menschen essen Rinder. Warum ernährten sich die Alien-Wesen von Rindern, wenn das nicht auf ihrem üblichen Speiseplan steht? (T) Das Blut einer Kuh ist dem Blut der Menschen sehr ähnlich.

A: Konsumierst du niemals Nahrungsersatz? Nahrungsersatz ist offensichtlich weniger strittig!

F: (L) Anders gesagt, sie essen nur deshalb Rinder, damit sie nicht so viele Menschen essen müssen; das hätte die Leute nur zu sehr aufgeregt, ist es das?

A: Ja. Ein Teil ihrer menschlichen «Nahrung» sind lediglich Emotionen; Fleisch ist so etwas wie das Äquivalent eines «Filet mignon».

F: (T) Ein Teil ihrer Nahrung besteht lediglich aus Emotionen. Okay, wenn wir über diese Aliens sprechen, sind das die Grauen?

A: Nein.

F: (T) Wir sprechen über die Echsenwesen.

A: Ja.

F: (T) Gut, wovon ernähren sich die Grauen?

A: Plasma.

F: (T) Okay, also deshalb wollen sie das Blut. Ernähren sich die Grauen auch von Emotionen?

A: Sie senden sie zu den Echsenwesen. Energietransfer mittels Technologie.

F: (T) Geben die Rinder genug Emotionen für die Grauen ab, damit diese auch an die Echsenwesen weitergegeben werden?

A: Nein. Das ist nur körperlich, verstehst du; die Echsen und die Grauen benötigen nur dann physische Nahrung, wenn sie die 3. Dichte «besuchen» und nicht, wenn sie sich in ihrer natürlichen Sphäre, der 4. Dichte, befinden. Dort ernähren sie sich ausschließlich von Emotionen.

F: (T) Die Grauen sind nicht grundsätzlich dritte Dichte? Weil sie von den Echsenwesen erschaffen wurden?

A: Ja. Richtig, sie sind auch 4. Dichte.

F: (L) Welche Technologie benutzen sie, um bestimmte anatomische Bereiche der Rinder operativ herauszuschneiden, wird das mit Lasern gemacht…

A: Laser-ähnlich.

F: (L) Gut, da ziemlich oft angemerkt wurde, dass bei Tierverstümmelungen sehr spezifische Körperteile entnommen werden, wie die Augäpfel, die Genitalien; sie entfernen den Afterschließmuskel bis hinauf zum Dickdarm; was soll der Grund in Bezug auf diese spezifischen Körperteile sein? Ich meine, entfernen sie das Rektum und platzieren dort eine Pumpe, um das ganze Blut auszusaugen? Ich meine…

A: Nah dran.

F: (L) Okay, ich denke, wir haben eine Art Antwort darauf; aber es gab sehr häufig Verbindungen zwischen dem Phänomen der Viehverstümmelungen mit Sichtungen von schwarzen, unmarkierten Helikoptern. Wer oder was sind diese Helikopter?

A: Variabel.

F: (L) Sind einige dieser Helikopter getarnte Gefährte der Aliens? Befinden sich manche dieser Helikopter im Besitz der US-Regierung?

A: Ja zu beidem.

F: (T) Befinden sich einige dieser Helikopter auch in Privatbesitz?

A: Ja. Alle sind miteinander verbunden. Einige sind auch Projektionen; dieses Phänomen hat viele Facetten.

F: (L) Okay, das ist gut genug. Worum handelt es sich bei diesem orientalisch anmutenden Personal, das als die Besatzung der Helikopter wahrgenommen wurde, und worum handelt es sich bei den weißen Lieferwagen, die überall im Land gesichtet worden sind?

A: MIB [Men in Black]. Und Nachahmer aus der Regierung.

F: (L) Wie viele Gefährte der Aliens, wirkliche außerirdische Raumschiffe, befinden sich in den Händen der Regierung oder dieses Konsortiums?

A: 36.

F: (L) Sind das erbeutete Raumschiffe? Oder geschenkte?

A: Und geborgene.

F: (T) Okay, es sind alle drei Optionen. Wurden welche von ihnen gekauft?

A: Falsches Konzept, die Grauen sind nicht finanziell.

F: (T) Ich meinte nicht mit Geld, ich meinte erworben, wie bei einer Art Handel. Sind die geschenkten Raumschiffe nicht wirkliche Geschenke, sondern wurden sie gegeben, um dafür etwas anderes zu erhalten, eine Art Bezahlung? Ein Tauschgeschäft?

A: Nein. Denn sämtliche gewünschten Gegenleistungen waren bereits erfüllt.

F: (L) Also ist alles eine Farce gewesen. Sie waren gar keine Bezahlung, sie waren keine Geschenke, sie waren Ablenkungen?

A: Näher dran.

F: (T) Okay, es gibt also viele verschiedene Möglichkeiten, wie diese Schiffe in die Hände der Regierung gelangt sind?

A: Ja. Multidimensional.

F: (L) Wer ist O. H. Krill?

A: Niemand.

F: (L) Ist O. H. Krill eine Gruppe?

A: Symbolik.

F: (L) Symbolik wofür? Wofür steht O. H. Krill?

A: Nur zum Zweck der Dokumentation, eure Regierung mag Codenamen.

F: (L) Gebt uns den prozentualen Anteil an faktischen Informationen in diesem Dokument.

A: 43 %

F: (L) Okay und dies wurde von der Regierung platziert. Haben sie das in der Absicht gemacht, auch ein wenig faktische Information zu verbreiten…

A: Nein. Platziert? Nein. Eure Regierung operiert mit vielen überkreuzten Zielen, sehr kompliziert!

F: (T) Sogar die einfachsten Dinge sind damit sehr kompliziert. Gut, eine Frage: Die US-Regierung…

A: Absichtlich!

F: (T) Sehr wahr. Frage: Die Regierung, unsere Regierung, die US-Regierung, besitzt 36 Raumschiffe der einen oder anderen Art, die sie auf die eine oder andere Weise erhalten hat. Wie viele andere Regierungen haben Raumschiffe?

A: Alle sind eins.

F: (L) Wir haben bereits eine Weltregierung, das ist es, was sie sagen. (T) Ja, sie warten nur darauf, es irgendwie offiziell zu machen.

A: Ist schon seit sehr langer Zeit so, wie ihr Zeit messt.

F: (L) Was ist das «ultimative Geheimnis», das vom Konsortium beschützt wird?

A: Ihr habt nicht die Kontrolle über euch selbst, ihr seid ein Experiment.

F: (T) Wenn ihr sagt, dass dies das ultimative Geheimnis sei, vor dem wir von der Regierung «geschützt» werden, meint ihr dann das ultimative Geheimnis ausschließlich in Bezug auf die Menschheit hier, auf diesem Planeten?

A: Grundsätzlich.

F: (T) Das ultimative Geheimnis der menschlichen Rasse ist, dass wir ein Experiment sind, in dem ein paar Menschen den ganzen Rest von uns dirigieren?

A: Ein Teil.

F: (T) Gut, hat der andere Teil etwas mit den Echsenwesen zu tun?

A: Ja.

F: (L) Auch mit anderen Aliens?

A: Ja.

F: (T) Okay, die Menschen, die das Experiment also durchführen – wissen sie, dass auch sie ein Teil des Experiments sind?

A: Ja.

F: (T) Und sie machen das freiwillig?

A: Sie haben keine Wahl.

F: (L) Warum haben sie keine Wahl?

A: Ist schon im Gange.

F: (L) Ja. Okay. Wie «lange» – und ich setze das Wort in Anführungszeichen, weil wir wissen, wie ihr sagt, dass es eigentlich keine Zeit gibt, so wie wir sie messen – haben die Grauen mit unserer Rasse interagiert? Die Grauen, nicht die Echsenwesen, die Grauen, geschaffene cybergenetische Sonden.

A: Zeitreisende, deshalb: «Zeit geht weiter». Verstehst du den Ernst dieser Antwort?

F: (L) Sie sind Zeitreisende, sie können in der Zeit vor- und zurückreisen, sie können mit unserem Verstand spielen… (T) Sie können die Vergangenheit so einrichten, dass sie eine Zukunft schaffen, die sie haben wollen. (D) Sie können die Dinge so einrichten, dass sie die Energie gewinnen, die sie benötigen… (L) Sie können alles gut aussehen lassen, es sich gut anfühlen lassen, es gut erscheinen lassen; sie können dir eine Idee einpflanzen und im nächsten Moment eine Situation erschaffen, die diese Idee bestätigt…

A: Als ihr gefragt habt, wie lange; das ist natürlich vollkommen unbegrenzt, oder nicht?

F: (L) Das ist nicht gut. Wenn sie in der Zeit zurückreisen und ein Ereignis in unserer Vergangenheit verändern, würde dann diese Veränderung auch sofort unsere Gegenwart verändern?

A: Passierte immer und immer und immer wieder.

F: (D) Also tun sie das immer und immer und immer wieder, andauernd?

A: Ihr seid euch nur noch nicht darüber bewusst und habt keine Ahnung von den Auswirkungen!!!

F: (L) Wir bekommen langsam einen Schimmer davon! Ja, das tue ich, ein kleines bisschen! (T) Die Implikationen der Fähigkeit, sich in die Zeit hinein- und aus ihr herausbewegen zu können und dabei die Dinge so zu manipulieren, wie man es haben will. (J) Und die Implikationen, was sie mit uns anstellen; und was sie mit uns anstellen werden, immer und immer wieder. (L) Anders gesagt, besteht das einzig wahre Gebet in dieser ganzen verdammten Situation darin, aus dieser Dichtestufe herauszukommen. Das ist es, was sie sagen, so hört es sich für mich an.

A: Nahe dran.

F: (L) Denn ansonsten bleiben wir buchstäblich, wie in besagtem Buch, in der Wiederholung stecken, immer und immer und immer wieder, und der Holocaust könnte immer und immer wieder geschehen, und wir könnten einfach, wisst ihr… Dschingis Khan, Attila der Hunne… immer und immer und immer wieder. (T) Wir stecken in einer Zeitschleife fest; sie haben uns in eine Zeitschleife gesteckt.

A: Ja.

F: (D) Ich habe eine Frage über… es gab eine… (Pause) Aus irgendeinem Grund hat die Menschheit es für nötig empfunden, die Zeit einzuführen. Der einzige Grund, den ich erkennen kann, ist, ein Mittel eines Bezugssystems zu haben, um über etwas berichten zu können, mündlich oder schriftlich…

A: Zeit ist ein Kontrollmechanismus.

F: (T) Gibt es einen Weg für uns, diesen Kontrollmechanismus zu durchbrechen? Außer sich in die 4. Dichte zu bewegen?

A: Nein.

F: (D) Wenn Wesen der 4. Dichte kommunizieren, dann geschieht das telepathisch, richtig?

A: Ja.

F: (D) Gut, da keine Zeit existiert, wie kommuniziert ihr über Ereignisse? Wie funktioniert die Kommunikation über jetzige Geschehnisse im Gegensatz zu zukünftigen Ereignissen, und wenn das nächste passiert, und das nächste… (J) Wie erfolgt hier die Reihung?

A: Übersetzen. So wird es gemacht. Man übersetzt die Erfahrung von der 4. Dichte in die 3. Dichte und umgekehrt.

F: (L) Anders gesagt ist es also fast so wie Filme zu drehen. (J) Sind lineare Gedankenprozesse Teil davon?

A: Nur Teil der 3D-Illusion.

F: (L) In anderen Worten: Wenn du also ein Wesen der 4. Dichte bist, geschieht alles mehr oder weniger nur – entschuldigt den Ausdruck geschieht – alles ist simultan, und wenn du zu diskutieren, zu kommunizieren oder irgendeinen speziellen Aspekt dieser einheitlichen Dimension zu betrachten wünschst, dann extrahierst du es und projizierst es in die dritte Dichte… wie einen Film.

A: Nah dran. Aber ihr werdet es nicht vollständig verstehen, bis ihr dort angekommen seid.

F: (T) Gut, es handelt sich also um ein Konzept, das wir an diesem Punkt in 3D nicht vollständig begreifen können.

A: Kann ein Hund Algebra begreifen? Da habt ihr es.

F: (L) In anderen Worten, es steht schlimm um uns! Und diese Typen spielen sozusagen Spiele mit uns…

A: Subjektiv.

F: (L) Nun, die Situation, in der wir uns befinden, lässt es so aussehen, dass unsere einzige Hoffnung auf Beendigung des Leidens darin besteht, aus dieser Zeitschleife herauszukommen, in eine andere Dichte überzugehen.

A: Yogis können das.

Die Welle-Serie beinhaltet eine historische Analyse der Täuschung, die der Menschheit auferlegt wurde und schlägt Ideen vor, wie wir buchstäblich unser Universum zu einer anderen wahrscheinlichen Realität «verändern» können. Es ist nicht leicht, aber es ist machbar. Wir glauben, dass dies der Zweck unseres Kontaktes mit den Cassiopaeanern ist – uns mit dem Erwerb des Wissens, das uns befreien wird, zu stärken, zu informieren, auszubilden und zu assistieren!


  1. AdÜ: Im Original: «scoping». Es handelt sich hierbei um eine informelle Übersetzung, die auch für gründliche Beobachtung stehen kann.↩︎